ACK-Gebetsnacht für verfolgte Christen

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Düsseldorf möchte die seit Jahren zunehmende weltweite Christenverfolgung zum Anlass für eine gemeinsame Gebetsnacht nehmen. Die Aktion beginnt am Freitag, 22. Januar, um 19.00 Uhr mit einem ökumenischen Eröffnungsgottesdienst in der Kirche St. Maximilian.
 
Daran schließen sich ab 20.00 Uhr durch die Nacht hindurch bis zum Samstag, 14.00 Uhr, jeweils zweistündige Gebetszeiten an, die von den verschiedenen Mitgliedskirchen der ACK verantwortet werden. Innerhalb dieser Gebetszeiten wird es anschauliche Informationen über die Situation in verschiedenen Ländern geben. Der Schwerpunkt wird jedoch auf dem Gebet liegen, das in verschiedenen Formen praktiziert wird.
 
Die Gebetsnacht klingt am Samstag um 14.00 Uhr im benachbarten Maxhaus (Antoniussaal) aus. In einer Begegnung mit von Verfolgung persönlich Betroffenen wird den Teilnehmern die Dramatik der aktuellen Christenverfolgung vor Augen geführt. Ergänzende Sachinformationen werden den Anwesenden helfen, ein fundiertes Gesamtbild der aktuellen Lage zu erhalten.
Setzen Sie mit Ihrer Teilnahme ein deutliches Zeichen unserer Solidarität mit den verfolgten Christen und der Gemeinschaft mit Geschwistern aus anderen Kirchen!

Hier der Veranstaltungsflyer