Passionszeit

Seit Aschermittwoch, dem 14. Februar 2018, hat auch für Düsseldorfer Christen die Fastenzeit begonnen. In etlichen Gemeinden gibt es besondere Veranstaltungen in der Fasten- und Passionszeit (also unmittelbar vor Ostern) und/oder Aktionen.

Bitte informieren Sie sich auf den Webseiten unserer Mitgliedskirchen.

ACK betet für die Einheit der Christen

Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) Düsseldorf feiert am Freitag, den 19. Januar 2018, um 19:30Uhr, in der katholischen Basilika St. Lambertus am Stiftsplatz den stadtweiten Gottesdienst in der Gebetswoche für die Einheit der Christen. 

Der Gottesdienst steht unter einem Leitwort aus dem Buch Exodus: „Deine rechte Hand, Herr, ist herrlich an Stärke“ (Exodus 15,6). In diesem Jahr wurde der Gottesdienst durch die koptisch orthodoxe Kirche und die römisch-katholische Kirche für die ACK Düsseldorf vorbereitet. Die Predigt hält Stadtdechant Msgr. Ulrich Hennes. Im Anschluss ist Gelegenheit zur Begegnung der GottesdienstteilnehmerInnen im Lambertussaal.

In der ACK Düsseldorf sind über 25 christliche Kirchen und Gemeinden zusammengeschlossen. Die ACK-Mitglieder erfahren die Vielfalt des christlichen Zeugnisses als geistgeschenkten Reichtum und zugleich als Ansporn, im Mühen um die volle kirchliche Einheit nicht nachzulassen.

Griechisch-orthodoxe Gemeinde "Heiliger Apostel Andreas"

Kontaktdaten:

Am Schönenkamp 1, 40599 Düsseldorf

Erzpriester Ioannis Psarakis
Archimandrit Theofanis Lappasa

Tel.: 0211 – 741051

Fax: 0211 -7488064

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.agiosandreas.de

 

Gottesdienststätte:

Kirche Am Schönenkamp 1, 40599 Düsseldorf

 

Regelmäßige Veranstaltungen:

Gottesdienste: jeden Sonntag um 9.00h und unter der Woche 9.00h nach Ankündigung
Vesper: jeden Samstag von Sep.-Feb. um 18.00h und von Mär.-Aug. um 19.00h

 

Selbstdarstellung:

Die 1960 gegründete und von Kirchenmitgliedern verwaltete Gemeinde des hl. Apostels Andreas zu Düsseldorf, gehört der Griechisch-Orthodoxen Metropolie von Deutschland und Exarchat von Zentraleuropa an. Die Gottesdienste wurden zunächst in der katholischen Kirche der "Heiligen Familie" in Düsseldorf-Stockum gefeiert, bis die Gemeinde ab April 1989 in den Düsseldorfer Süden zog. Von dort aus erbringt sie für die 12.000 Kirchenmitglieder in den Städten und Gemeinden Düsseldorf, Ratingen, Mettmann, Haan, Hilden, Langenfeld und Monheim liturgische und pastorale Dienste.

Die Gemeinde des hl. Apostels Andreas ist Mitglied der ACK Düsseldorf und wie auch alle anderen orthodoxe Gemeinden anderer Jurisdiktionen in Düsseldorf, gehört sie der Orthodoxen Priesterkonferenz in Düsseldorf an.

Das Kirchengebäude und das Gemeindehaus wurden in den Jahren 1984-1989 erbaut und 1990 eingeweiht und zwischen 1997-2002 mit Fresken orthodoxer Kunstart ausgeschmückt. Der Glockenturm wurde in den Jahren 2008-2010 erbaut.

Für die Errichtung dieser Bauten, werden wir der römisch-katholischen und der evangelischen Kirche immer dankbar sein. Ohne ihrer Unterstützung hätte unsere Gemeinde nicht die Entwicklung und den gegenwärtigen Stand erreicht, an dem wir uns heute erfreuen.

ACK-Delegierter:

Erzpriester Ioannis Psarakis

ökumenischer Pilgerweg

„Geschichte gelungener Versöhnung“

Düsseldorf (evdus). Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Düsseldorf (ACK) lädt im Jahr des Reformationsjubiläums am Samstag, 23. September 2017, zu einem ökumenischen Pilgerweg ein.

Der Pilgerweg bringt die Versöhnung der christlichen Konfessionen und Kirchen zum Ausdruck und macht sie erlebbar.

„Wir gehen einen Weg entlang verschiedener Kirchen. Alle Konfessionenfamilien innerhalb der Arbeitsgemeinschaft der Christlichen Kirchen sind eingeladen, sich zu beteiligen. In den Kirchräumen gibt es jeweils eine erklärende Einführung zum Gottesdienstraum. Daran schließt eine viertelstündige Andacht an. Zum Abschluss sind alle Teilnehmenden zu einem Beisammensein mit kleinen Speisen und Getränken eingeladen“, sagt Superintendentin Henrike Tetz vom evangelischen Kirchenkreis Düsseldorf. Tetz ist der Vorstand der ACK Düsseldorf.

Von Friedrichstadt bis nach Eller


Der Pilgerweg beginnt um 11 Uhr an der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde der Baptisten, Luisenstraße 51, in Friedrichstadt. Die nächste Station ist um 11.40 Uhr die evangelische Johanneskirche, Martin-Luther-Platz 39, in der Stadtmitte. Und um 12.15 Uhr erreichen die Pilgerinnen und Pilger die katholische Kirche St. Maria Empfängnis, Oststraße 42. Von da aus geht es zur apostolischen Gemeinschaft, Cantadorstraße 11, am Wehrhahn. Und um 12.45 Uhr gelangen die Teilnehmenden mit dem Bus zur letzten Station, der Griechisch Orthodoxen Kirchengemeinde Hl. Apostel Andreas, Am Schönekamp1, in Eller.

Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Luisenstraße (Baptisten)

Kontaktdaten:

Luisenstraße 51, 40215 Düsseldorf

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.baptisten-duesseldorf.webnode.com

Pastor: Siegfried Wolf, Nove-Mesto-Platz 12, 40721 Hilden, Tel. 02103 9789040
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Gemeindeleitung:

Joachim Keferstein (Gemeindeleiter) (0211 73277993)
Claudia Rieso
Kathrin Schwarz (Kassiererin und stellv. Gemeindeleiterin) (0211 84840)
Siegfried Wolf (Pastor) (02103 9789040)

Irene Schmidt

 

Gottesdienststätte:

Luisenstraße 51, 40215 Düsseldorf

 

Regelmäßige Veranstaltungen:

Sonntag 09:30 Uhr Gebet vor dem Gottesdienst

Sonntag 10:00 Uhr Gottesdienst (1. Sonntag im Monat mit Abendmahl) mit anschl. Kirchencafé.

Die weiteren Termine für Bibelgespräche, Frauengruppen, Männerrunde und für Sonderveranstaltungen sind auf der Homepage unserer Gemeinde unter der Rubrik "Gemeinde-Kalender" verzeichnet.

 

Selbstdarstellung:

Mit den Kirchen der Reformation bekennen wir Jesus Christus als den Herrn und Retter der Welt, der uns allein aus Gnade und allein durch den Glauben vor Gott gerecht gemacht hat. Die Bibel ist Maßstab für unsere Lehre und unser Leben. Als Baptisten taufen wir Menschen aufgrund ihrer persönlichen Glaubensentscheidung. Wir sind eine Freikirche, die dem Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland (KdöR) angehört, treten für Religions- und Gewissensfreiheit ein und befürworten die Trennung von Kirche und Staat. Unsere Haushalte bestreiten wir allein aus freiwilligen Beiträgen und Spenden.

 

ACK-Delegierter:

Siegfried Wolf